logo

home | zurückDatenschutz

Vorlesen

Duldung


Die Duldung oder „Vorübergehende Aussetzung der Abschiebung“ ist keine Aufenthaltserlaubnis. Es ist eine Bescheinigung, die ausreisepflichtigen Flüchtlingen ausgestellt wird. Eine Duldung kann ausgestellt werden als:

 

Grundsätzlich bedeutet eine Duldung, dass

Eine Ausreisepflicht entsteht, wenn die Fluchtgründe im Asylverfahren rechtskräftig abgelehnt wurden.

Auch wenn im Asylverfahren keine Anerkennung erfolgt ist, kann es dennoch rechtliche und tatsächliche Gründe geben, die einen weiteren Aufenthalt in Deutschland notwendig machen.

Mit der rechtskräftigen Ablehnung sind Sie jedoch verpflichtet z. B. an der Passbeschaffung mitzuwirken. Informationen zu den Mitwirkungspflichten erhalten Sie hier

Ablehnung ungeklärte Identität Ausbildung Beschäftigung

Wenn eine Ausreise rechtlich und tatsächlich möglich ist und nur daran scheitert, dass der Flüchtling nicht ausreisen will, wird die Ausländerbehörde auch eine Abschiebung (zwangsweise Ausreise) durchführen. Die Abschiebung wird nicht angekündigt.

 

Informationen über Ausreise und Rückkehr erhalten Sie hier.